Herzlich willkommen beim Samichlous

Der Schmutzli und der Samichlous sind müde, aber überglücklich zu Hause angekommen. Wir bedanken uns herzlich, dass wir bei euch zu Besuch sein durften. Unbezahlbar die vielen glücklichen Kindergesichter, die schönen Värsli und die hübschen Zeichnungen. Danke auch für die vielen guten Gaben an das "Eselfutter". Wer weiss, vielleicht sehen wir uns im Jahr 2021 wieder.

Wir sind jeweils am 4. Dezember in Därligen und Leissigen, anschliessend für ein paar Familien aus Matten im Tellspielareal und dann noch in Gsteigwiler.

Der 5. Dezember ist für Matten, Wilderswil, Bönigen, Goldswil und Ringgenberg vorgesehen.

Am 6. Dezember sind wir in Matten, Interlaken und Unterseen.

Am 7. Dezember sind wir beide k.o. und liegen nur noch herum.

Einfach Mail an "meierhousi@quicknet.ch" und der Samichlous meldet sich.

 

 

Immer um den 6. Dezember ziehen der Samichlous und der Schmutzli durchs Land. Beide freuen sich über brave Kinder und schöne Värsli. Wenn die Eltern es rechtzeitig merken, dass der 6. Dezember naht, bleiben auch ihre Kleinen nicht ohne Besuch.

 

Die zweite Frage ist immer die nach den Kosten. Da gibt es nur eine Antwort:

Samichlous und Schmutzli kann man nicht bezahlen. Es entscheidet jede Familie für sich, was sie den beiden mit auf den Weg geben will. Sei es Bargeld oder der Nuggi des Jüngsten. Wir freuen uns über jede Gabe.

 

Anders ist es bei Vereinen oder Geschäften. Das kann nicht gratis sein und ist immer Sache des Aufwandes. So um CHF 100.- bis 150.- muss man schon rechnen.

 

Einfach anrufen: 033 822 19 69 oder 077 53 141 53 aber am besten mail: meierhousi@quicknet.ch

 

Was gibt es noch zu sagen?

- Der Samichlous ist kein Erzieher. Er versucht höchstens kleine Schwachpunkte der Kinder im nächsten Jahr mit etwas Glück zu verbessern.

- Bitte nicht mit dem Samichlous drohen - die Zeiten des polternden Angstmachers, der den Kindern damit droht, dass der Schmutzli sie in den Sack steckt, sind definitiv vorbei.

- Für Kinder ist der Besuch des Samichlouses ein enormer Stress. Es kann also gut sein, dass sich die Kinder nicht wie sonst verhalten. Es sind keine Roboter und wir haben sehr viel Verständnis dafür.

- Wenn ein Kind nur schreit und Angst hat, kann ein Besuch etwas kürzer als geplant werden. Passiert zum Glück nur sehr, sehr selten.

- Ein Samichlousbesuch bringt mehr, wenn die gute Stube oder Küche auch ein wenig weihnächtlich geschmückt ist. Grelles Neonlicht ist nicht heimelig.

- Der Samichlous ist nicht der Weihnachtsmann und bringt keine Päckli. Tradition ist ein Stoff- oder Jutesäckli mit Nüssen, Mandarinen, Schokolade und vielleicht einem kleinen Spielzeug.

 

Wir freuen uns auf den 6. Dezember. Dieser ist aber meistens schon durch "Stammkunden" besetzt.

 

Samichlous und Schmutzli

 

PS: wir sind auch am 4. und 5. Dezember unterwegs.

 

Was wir aber nicht sind: Weihnachtsmann und Rudolf das Rentier. Wir haben selber Familie und feiern Weihnachten mit unseren Liebsten.